Träume, Schäume, Bäume…

Jetzt habe ich doch noch einmal intensiver darüber nachgedacht, welche Ideen ich umsetze und welche nicht. Und ob überhaupt. Oder doch eher Elfenbeinturm.

Ein paar Dinge werden schon etwas. Manchmal ist es gar nicht so leicht, sie als
eigene zu erkennen, weil sie sich im Kontakt mit der dreckigen Realität verändert,
weiterentwickelt, reduziert oder aufgebläht haben.  Manche Ideen wurden auch von
anderen gekapert, ausgeschlachtet und weiterverwertet. Die letztentliche Klärung der Urheberfrage verunmöglicht sich gelegentlich.

Hauptproblem ist wohl meine unbändige Ungeduld. Das muss alles immer sofort etwas
werden, sonst gilt das nicht. So ist es natürlich auch nicht ganz leicht, Erfolg als
solchen zu spüen.

Darum haben Jahresrückblicke für mich immer etwas Überraschendes. Zu sehen und zu lesen, was alles gelaufen ist, was geboren und gewachsen ist – das trifft mich meistens eher unvorbereitet.

Also auf zu den nächsten Projekttreffen.

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Christopher
    Apr 08, 2008 @ 10:33:53

    So wie es aussieht, ist die Neugier unbesiegbar. Blogspot hatte einfach seine Zeit… 😉

    Antwort

  2. johnny
    Apr 08, 2008 @ 13:55:47

    oh man das war en schock

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: