Reichsbedenkenlosigkeitsträger

Da war dieser Fleck. Ich habe ihn schon lange. Aber kann es sein, dass er in der letzten Zeit etwas größer geworden ist?
Da war dieses Buch. Eigentlich sollte ich mich nach Norberts Wunsch mit dem gefühlskalten Philipp identifizieren. Plötzlich schlüpfte ich aber unwillkürlich in Julius‘ Haut, die fleckengezeichnete, melanomige, am Ende leichenblasse.
Da war dieses Hörbuch. Und das alles nun plözlich viel zu viel.
Was tut der moderne Mensch? Wikipedia fragen. Leckmichamarsch. Ab 2 mm soll man nachsehen lassen. Werkzeugkoffer vom Klamottenschrank gewuchtet – 1,4 cm. Scheiße. Wer bekommt die Ledersofas? Wer kümmert sich um die Katzen? Welche Bücher schreibe ich noch zuende? Welche lese ich noch? Chemo ja oder nein? Drüber bloggen oder nicht? Wem es wann sagen? Waren all die anderen 2-mm-Flecken neulich auch schon da?
Heute morgen beim Arzt angerufen, heute nachmittag auf der Behandlungsliege Platz genommen. Arzt macht Spezialfoto, zuckt mit den Schultern, runzelt die Stirn………………………………………………………………….und grinst mich an. „Alles ok. Schönen Tag noch.“
Lange nicht mehr 10 Euro so sinnvoll angelegt. Subjektiv betrachtet eine lebensverlängernde Maßnahme.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: