Wer Irak sät, wird Georgien ernten

Russland feiert sein Comeback. Nur logisch, was da passiert. Was Saddam sein Kuwait, das Saakaschwili sein Südossetien. Geschichte folgt festen Regeln, unabhängig von der Anzahl möglicher Kollateralschäden.
Die Amis gucken dumm aus der Wäsche: Wer bald Wahlen hat, kann keinen neuen Krieg beginnen.
Europa hängt am Gaspromhahn.
Scheiß auf China, was haben die außer billigen Arbeitskräften schon zu bieten?
Russland ist wieder da, und mit ihm das Primat der rohstoffreichen Staaten.
Die Araber haben die Amis hübsch portioniert und besetzt. Die Russen bekommen sie nicht klein.
Aus den Regionen östlich des Kaspischen Meers mussten die Gringos sich bereits wieder zurückziehen. Jetzt geht ihnen auch noch der Kaukasus durch die Lappen.
Mal sehen, wieviele Jahre die Ukraine noch hat.
Mein Tipp: mittelfristig gibt es eine Art Neuauflage des Warschauer Paktes, wenn auch vorerst nur mit wenigen Mitgliedern.
Langfristig haben die Russen einen unschätzbaren strategischen Vorteil: Der Klimawandel, der im Westen und der vermeintlichen Boomregion Südostasien Milliardenschäden anrichtet, kratzt sie nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: