Der Dämon Angst


Aus gegebenem Anlass, der mich gerade etwas schlaflos macht, zitiere ich mich ausnahmsweise einmal selbst:

Weisheit als “angstfreie Weite des Herzens”
“Als Weisheit wird allgemein eine auf Lebenserfahrung und Einsicht beruhende innere Reife und kluge Überlegenheit im geistigen Sinne bezeichnet.” (Wikipedia)
Wenn ich das mal aneinanderfüge: Um weise zu handeln, muss ich für mich selbst und mein Gegenüber offen sein. Ein gesundes Maß an Egoismus gehört dazu – ich weiß, was ich will und sorge dafür, dass ich es bekomme. Dabei lasse ich mich nicht allzusehr von Möglichkeiten und Notwendigkeiten abschrecken. Ich nehme sie allerdings wahr.
Ich handle authentisch, lege meine Gedanken und Gefühle offen dar und schere mich nicht darum, ob sich das am Ende lohnt oder nicht.
Für mich ganz wichtig (und hier kommt der Bezug zur Grafik): Der Dämon “Angst” hat keine Macht über mich. Wenn Angst über meine Entscheidungen bestimmt, ist der Tod im Topf. Die Angst ist sehr wohl da und hat ihre Schrecken, aber ich weise sie in ihre Grenzen. “Hallo Angst, schön dass du da bist. Würdest du bitte mal eben dort drüben Platz nehmen, ich beschäftige mich nachher mit dir.”

Das musste ich mir mal eben selbst sagen. Hoffentlich hilft’s.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: