Führer, dem ich traue…

Gewissenhaft, wie ich bin, fuhr ich heute ins Büro, um den Briefkasten zu leeren.
Sind nur ein paar Kilometer auf der Autobahn. Und weil dem so ist. ließ ich das Navi ausnahmsweise mal aus.
Eine halbe Stunde später wunderte ich mich. Wieso sagten die Schilder ständig „Frankfurt“???
Beinahe 20 Kilometer war ich fröhlich vor mich hingedämmert ohne zu merken, dass ich in die völlig falsche Richtung fuhr. Obwohl ich die Gegend kenne wie meine Werstentasche.
Gewohnheit. Wenn ich mich verfahre, weisen üblicherweise dicke Pfeile und eine beharrliche Frauenstimme (oder der Exkanzler) darauf hin.
Fundis und Evangelikale könnten daraus eine hübsche Predigt machen. Seht ihr, das Navigationssystem göttlicher Gebote muss man immer mit sich haben, sonst fährt man in die Irre – oder Schlimmeres.
Ich aber sage euch: Es ist doch erst das Navi bzw. das Stieren darauf, das mir das Malör beschert. Schalte ich meinen eigenen Kopf aus, lasse stattdessen Andere für mich vordenken, dann verlerne ich es, mich selbst zu orientieren. Schon in so mancher Gemeinde war ich entsetzt darüber, wie wenig Eigendenken gelernt wird. Ermutigung? Fehlanzeige. Verunsicherung ist Programm. Auf Freizeiten braucht man nicht lange um zu erkennen, wes Geistes Kind die Teilnehmenden sind. Viele bekommen es sehr schnell mit der Angst zu tun, wenn sie herausgefordert werden, sich eine eigene Meinung zu bilden. Das wird ihnen zuhause besorgt, vorgeschnitten und vorgekaut.
Ein Navi kann noch so gut sein (und ich liebe Navis!) – die eigene Orientierung darf dadurch nicht beeinträchtigt werden.

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. dietauschlade
    Dez 28, 2009 @ 21:33:25

    amen dazu!

    Antwort

  2. Petra Hamann
    Jan 14, 2010 @ 10:15:23

    Ja, leider ist es vielfach so!!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: