Abstinenz

Lange Zeit habe ich mich selbst kritisch gefragt, warum es hier nicht voran geht. Interessanterweise nicht nur hier. kann es sein, dass die Bloggerlandschaft gerade böse einknickt? Jedenfalls das, was ich bei Google Reader gespeichert habe.
Was mich anbelangt: Nun habe ich endlich eine Phantasie dazu. Ich glaube, es liegt an der Supervisionsausbildung. Da werde ich darauf getrimmt, Affekte zu steuern, nicht immer gleich loszupoltern, erst einmal zuzuhören, verstehen zu wollen.
Na ja, und was ist Bloggen denn anderes als ein Konglomerat mehr oder weniger ungefilterter affektiver Verbaldiarrhoe?
Gut, dann hätten wir das ja geklärt.
Aber wie geht die Entwicklung weiter?
Höre ich demnächst auch auf zu predigen?

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. Jan-Martin Klinge
    Jan 05, 2011 @ 08:17:51

    Ist „darüber schreiben“ denn nicht auch immer „reflektieren“? Und müsste darum nicht gerade die Supervisionsausbildung zu einer Masse an Blogeinträgen führen?

    Antwort

  2. Fabs
    Jan 05, 2011 @ 12:19:51

    Volle Zustimmung bezüglich des allgemeinen Zurückgangs in der Blogosphaere. Aber ich finde du verwechselst schriftliche Reflektion mit Affektmotzen. (Und ich sehe gerade, dass Jan-Martin Klinge das auch schon geschrieben hat, dann könnte ich mich ja auch wieder löschen. Da ich aber schon sooo lange hier nichts mehr hinterlassen habe lass ich es doch stehen. Und Grüße und so 😉

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: